Die Immobilienrente für Eigentümer 65+

Wir haben uns auf die Bedürfnisse von Immobilienbesitzern im Rentenalter spezialisiert – als einziges Maklerunternehmen der Region.

Mit dem eigenen Heim scheinen viele Senioren über die perfekte Altersvorsorge zu verfügen. Es muss keine Miete gezahlt werden, das Hypothekendarlehen ist fast abgetragen. Endlich verfügt man über die Zeit um sich Träume zu erfüllen und das Leben zu genießen.

Die Realität sieht für viele Rentner aber anders aus: Weil sie ihr gesamtes Geld in das Haus gesteckt haben, sind neben der kargen Rente keine finanziellen Reserven vorhanden. Oft reicht die Rente nur gerade so aus, die alltäglichen Dinge des Lebens zahlen zu können.

Mehr Geld im Alter durch die Immobilienrente

Die „Geldbeschaffung“ durch den Hausverkauf bedeutet lediglich die erste Hürde. Danach muss die Wohnung oder das Haus oft noch altersgerecht umgebaut oder eine Hilfe gesucht werden. Gemeinsam mit Netzwerkpartnern unterstützen wir auch hierbei die Senioren.

Daher haben wir es uns zum Ziel gesetzt, die Lebensqualität von Senioren zu erhöhen:

  • damit Sie solange wie möglich in ihrem eigenen Zuhause wohnen bleiben können
  • und um mit mehr Geld der sinkenden Kaufkraft entgegenzuwirken!

  • Sofort mehr Geld

    Sie erhalten eine sofortige Einkommensverbesserung durch regelmäßige Zahlungen (Rentenzahlung) aus Ihrer Immobilie.

  • Zuhause wohnen bleiben

    Kein Umzug! Sie können zu Hause wohnen bleiben solange sie wollen. Auf Wunsch kann zu ihren Gunsten notariell ein lebenslanges Wohnrecht eingetragen werden (Leibrente mit Wohnrecht)

  • Einmalzahlung

    Diese können sie vereinbaren um z. B. Resthypotheken abzulösen oder Anschaffungen zu tätigen.

  • Inflationsschutz

    Die Anpassung der Rentenzahlungen an den Verbraucherpreisindex sorgt dafür, dass ihre Rente nicht an Wert verliert

  • Keine Kosten mehr für Instandhaltungen

    Sie müssen nur noch die Verbrauchskosten für ihr zuhause bezahlen, wie Heizung ,Wasser, Strom (vergleichbar einer Miete)

  • Keine Sorgen bei Vermietungsobjekten

    Sie bekommen regelmäßige monatliche Einnahmen auch bei Mietausfall. Jeglicher Verwaltungsaufwand, Kosten für Reparaturen und Instandhaltung entfallen.

Wie funktioniert das? Antworten zu den wichtigsten Fragen

Wie unterscheidet sich die Bezahlung bei der Verrentung der Immobilie?

Bei der Verrentung wird der Kaufpreis unter Berücksichtigung eines Wohnrechtes nicht auf einmal sondern in monatlichen Raten ausgezahlt – der Immobilienrente.

Wie lange wird die Immobilienrente gezahlt?

Unterschieden wird zwischen zwei Verrentungsmodellen, der lebenslangen Leibrente und der befristeten Zeitrente.
Bei einer Leibrente wird vereinbart, dass die Rente lebenslang an den Verkäufer gezahlt wird.
Bei einer Zeitrente wird die Rente maximal für eine zuvor festgesetzte Zeitdauer gezahlt.

Was passiert, wenn ich oder meine Erben es mir anders überlegen?

Ein notariell eingetragenes Rückfallrecht ermöglicht die Rückabwicklung zu jeder Zeit.

Was passiert bei einem vorzeitigem Auszug (z. B. bei Pflegebedürftigkeit)?

Für den Fall eines vorzeitigen Auszugs garantiert die Mietgarantie in Verbindung mit einem Wohnrecht eine höhere Rentenzahlung.

Wie sicher sind die Rentenzahlungen?

Eine Immobilien-Verrentung mit Rückfall- und Wertsicherungsklausel gilt in Fachkreisen als einer der sichersten Wertanlagen.

Senden Sie uns Ihre Kontaktdaten, um weitere Informationen zu erhalten.